WIR GARANTIEREN

Bioland oder Demeter | Zu jeder Henne ein Hahn | Mindestens 14 Wochen alt bei Schlachtung

Die Kriterien der BID

BID Siegel

Die BID hat von Beginn an klar festgelegt, nach welchen Kriterien die Bruderhähne aufgezogen werden müssen. Die Einhaltung dieser Richtlinien wird jährlich von einer unabhängigen Kontrollinstitution zertifiziert.

Für Eier und Fleisch mit BID-Siegel garantieren wir folgendes:

Mehr als Bio Bioland Logo Demeter Logo

Alle unsere Betriebe sind über die EU-Öko-Verordnung hinaus nach Bioland oder Demeter Richtlinien zertifiziert. Also werden die Legehennen und die Bruderhähne nach diesen Kriterien, mit 100% Biofutter und Grünauslauf, aufgezogen. Entweder auf dem gleichen Betrieb, oder auf einem Partnerbetrieb in Deutschland, der ebenfalls unabhängig kontrolliert wird. Untereinander schließen die Betriebe feste Kooperationsvereinbarungen, die der BID vorliegen.

Die Küken stammen grundsätzlich von einer ökologischen Elterntierherde ab.

Mindestens 14 Wochen alt

Alle BID Bruderhähne werden mindestens 14 Wochen lang aufgezogen. Viele unserer Betriebe ziehen die Hähne darüber hinaus für 18 bis 20 Wochen auf.

Durch die Zucht auf Legeleistung setzen Bruderhähne nur langsam Fleisch an. Dadurch können sich die Hähne aber ihr gesamtes Leben gut bewegen, was ein anderes Fleisch hervorbringt, als man von Masthähnchen (männlich und weiblich übrigens) kennt. Die längere Aufzuchtdauer, kombiniert mit Bewegung und Grünauslauf führt zur Erzeugung eines wertvollen und leckeren Lebensmittels, welches auch den hohen Ansprüchen von Kennern und Genießern genügt.

Ein kritischer Punkt ist die Futterverwertung der Bruderhähne. Um nicht als Ressourcenverschwender oder Nahrungsmittelkonkurrenten zum Menschen zu gelten, müssten die Hähne als Allesfresser idealer Weise mit Reststoffen aus der Landwirtschaft oder der Lebensmittelverarbeitung gefüttert werden. Aufgrund gesetzlicher Vorschriften ist dies zur Zeit leider nicht in dem Maße möglich, wie es ökologisch sinnvoll wäre. Gemeinsam mit der Ökologischen Tierzucht gGmbH (ÖTZ) bemühen wir uns - bisher leider erfolglos - um Forschungsgelder, damit ressourcenschonende Futterkonzepte in Wissenschaft und Praxis entwickelt werden können. 

Premiumhaltung

Baum im Stall

Die Richtlinien des Bioland- oder Demeter-Verbandes stellen ganz bewusst den Standard dar. Einzelbetriebliche Lösungen gehen darüber hinaus und sorgen für eine Tierhaltung, die sich an den Erwartungen der Verbraucher:innen hinsichtlich ausgezeichneter Tierhaltung messen will.

Überzeugen Sie sich selbst und erkundigen Sie sich bei einem BID Betrieb in Ihrer Nähe, ob ein Besuch möglich ist.

Bruderhahnaufzucht geht so oder anders...

Wir haben 2013 als eine der ersten Initiativen damit begonnen, die Bruderhähne aufzuziehen. Mittlerweile gibt es einige andere Initiativen, die ihre eigenen Lösungen und Wege entwickelt haben, wie und unter welchen Bedingungen sie die männlichen Küken aufziehen.

Bruderhahnaufzucht kann sehr verschieden aussehen. Da die EU-Bio-Richtlinien bisher keine Vorgaben zur Aufzucht der Bruderhähne machen, ist es z.B. grundsätzlich möglich, dass für Bio-Eier die Bruderhähne konventionell aufgezogen werden. Dies kann auch im Ausland geschehen. Außerdem ist nicht festgelegt, wie lange die Bruderhähne leben müssen, bis sie geschlachtet werden dürfen (Bio Geflügel darf laut EU-Bio-Verordnung frühestens in einem Alter von 81 Tagen geschlachtet werden).